Schaffung neuer Werte durch kundenorientierte Finanzierungslösungen

Branche: Transportation
Customer Story

Andreas Schmitz, Schmitz Cargobull (links) und Carlo van Kemenade, DLL (rechts)

Joint Ventures legen normalerweise nicht unbedingt den Vergleich mit einer guten Ehe nahe, wobei jeder Partner den anderen in guten wie in schlechten Zeiten unterstützt. Für einige wenige jedoch triff t genau das zu. Cargobull Finance (CBF), eine Joint Venture-Partnerschaft zwischen dem Anbieter von Finanzierungslösungen DLL und dem führenden europäischen Aufliegerhersteller Schmitz Cargobull AG, feierte 2015 ihr 15-jähriges Bestehen.

Der führende europäische Aufliegerhersteller

DLL unterstützt Schmitz Cargobull seit den 1990er-Jahren, als sich das Unternehmen ausschließlich auf seinen Heimatmarkt Deutschland konzentrierte. Im Hinblick auf eine starke finanzielle Unterstützung für die Expansionspläne des Unternehmens wurde im Jahr 2000 die CBF-Partnerschaft besiegelt. Im Jahr 2007 wurde die erfolgreiche Partnerschaft ausgeweitet – gerade als die Weltmärkte nach der Kreditkrise in eine schwere Rezession schlitterten. Die Erfahrung, dass wir auch in schwierigen Zeiten gemeinsam stark bleiben können, hat das Vertrauen zusätzlich verstärkt. „Als sich unser Markt extrem verschlechterte“, erinnert sich der CEO von Schmitz Cargobull, Andreas Schmitz, „hielt uns DLL dennoch die Treue. In solchen Zeiten zeigt sich, wer die wahren Freunde sind.“

Als sich unser Markt extrem verschlechterte hielt uns DLL dennoch die Treue. In solchen Zeiten zeigt sich, wer die wahren Freunde sind. "
Customer Story

Gemeinsam durch dick und dünn

„Wir arbeiten seit vielen Jahren zusammen“, sagt Carlo van Kemenade, Chief Operational Officer und Mitglied des Vorstands von DLL, „und wir haben uns daran erinnert, wie uns Schmitz Cargobull half, als wir Hilfe benötigten. Sie standen zu uns, und genau das taten wir auch.“ Die Partner segelten gemeinsam durch den Sturm und konnten 2010 wieder einen gesunden monatlichen Umsatz verzeichnen. „Man darf die Bedeutung dieser Arbeitsbeziehung und das Vertrauen, das dadurch entsteht, nicht unterschätzen“, erklärt Schmitz. „Unsere Geschäftsbeziehung ist fast wie eine Ehe: Man findet Wege und Lösungen und geht gemeinsam durch dick und dünn - so entsteht eine echte Partnerschaft.

Erfolgreicher Vertrieb von 100.000 Aufliegern

Die CBF Partnerschaft hat<br> mehr als 100.000 Auflieger<br>finanziert

Unterstützt durch die finanzielle Stärke von DLL, das Branchen-Know-how und die globale Präsenz in mehr als 35 Ländern wurde die CBF-Partnerschaft auf 19 europäische Länder ausgeweitet und hat mehr als 100.000 Auflieger mit einem Gesamtwert von 3 Milliarden Euro finanziert.

Globale Reichweite, lokale Umsetzung

Das Joint Venture nutzt die globale Präsenz von DLL, um als One-Stop-Shop zu fungieren, der einen globalen Überblick mit Kenntnis der lokalen Kultur und der lokalen Vorschriften vereint, um flexibler agieren und schneller auf die sich ändernden Anforderungen des Marktes reagieren zu können. Carlo van Kemenade: „Wir betrachten unsere globale Präsenz als eine unserer größten Stärken, wenn es gilt, Hersteller mit schnellen und effektiven Finanzierungslösungen für Endnutzer bei der Steigerung ihres Umsatzes zu unterstützen.”

Wir betrachten unsere globale Präsenz als eine unserer größten Stärken, wenn es gilt, Hersteller mit schnellen und effektiven Finanzierungslösungen für Endnutzer bei der Steigerung ihres Umsatzes zu unterstützen. "
Customer Story

Kundenorientierung als Wachstumsvoraussetzung

Sowohl Schmitz Cargobull als auch DLL gehen davon aus, dass das Joint Venture Cargobull Finance auch die nächsten 15 Jahre und darüber hinaus florieren wird. In näherer Zukunft wird an neuen Technologie- und Finanzierungslösungen gearbeitet, die schnelle, flexible und kosteneffektive Optionen für den Aufliegermarkt bereitstellen sollen. Gemeinsam wurde beispielsweise im Rahmen des DLL-Modells Life Cycle Asset Management (LCAM) eine neue Umsatzschiene mit aufgearbeiteten Aufliegern geschaffen, die ebenso grün wie rentabel ist. Andreas Schmitz: „Dieses neue Angebot erfüllt die steigende Nachfrage nach flexibleren, nutzungsbasierten Lösungen im Gegensatz zu den eigentumsbasierten Lösungen für Endkunden in diesem Markt. Als erstes aufgearbeitetes Produktangebot in diesem Segment ermöglichte das Programm der Schmitz Cargobull AG eine Steigerung des strategischen Werts für die Endkunden. Lösungen, die nach Ende der Lebensdauer zur Anwendung kommen, erhöhen die Qualität und verringern das durchschnittliche Alter der Anhänger und senken gleichzeitig die Nutzungskosten für die Endkunden.“ In Zukunft sollen die Value Added Services von Schmitz Cargobull noch stärker ausgebaut werden. Hierzu gehören u. A. die Anwendung von neuen Technologien und Datenerfassung, sowie der Ausbau des Netzwerkes von Servicepartnern und Ersatzteilen und das Konzept LCAM.

Customer Story

Transportation und DLL

Eine höhere Mobilität, Nachhaltigkeitsziele und das weltweite Bevölkerungswachstum haben innovative Transportlösungen zu einem wichtigen Finanzierungsthema gemacht. Unsere Transportexperten stellen Komplettlösungen für Hersteller, Händler, Lieferanten, Vermietgesellschaften und Nutzer von Transportmitteln zur Verfügung.