Die Transformation durch Servitization

    Die Verlagerung vom Besitzen zum Nutzen

     

    Ob im Gesundheitswesen, in der Landwirtschaft oder bei Transportunternehmen - branchenübergreifend suchen Nutzer von Maschinen oder Anlagen nach Wegen, deren Effizienz zu steigern.

     

    Technischer Fortschritt und innovative Businessmodelle ebnen den Weg für einen revolutionären Wandel in der Produktion - "Servitization".

    Hierbei entwickeln immer mehr Unternehmen nutzungs- und performancebasierte Geschäftsmodelle, bei denen Hersteller und Händler nicht nur ein Produkt, sondern vielmehr einen Komplettservice einschließlich einer Reihe von Dienstleistungen verkaufen, um höchstes Leistungsniveau zu gewährleisten. Der Kunde genießt so die Vorteile der Gerätenutzung, ohne dabei die Risiken des Eigentumserwerbs in Kauf nehmen zu müssen.

    Doch um dieses Modell realisieren zu können, muss DLL seinen Partnern helfen, diese Service orientierte Dienstleistung ihren Kunden anzubieten. Im vergangenen Jahr habenwir  eine positive Entwicklung dieses Modells gesehen, das unseren Partnern neue Effizienz und Geschäftsmöglichkeiten eröffnet hat. Als Unternehmen für flexible Leasing- und Finanzierungslösungen, gibt DLL alles, um die Partner bei dem Übergang zu den neuen Geschäftspraktiken zu unterstützen. Es besteht die Möglichkeit Finanzierungslösungen zu schaffen, die es dem Endkunden ermöglicht Anlagen zu bezahlen, während er diese bereits nutzt und der Hersteller die Verantwortung für fortlaufenden Service und Wartung übernimmt.

    Servicebasierte Geschäftsmodelle:

    Zielorientiert zum Erfolg

    Was Hersteller und Händler wissen müssen, bevor sie ein service-basiertes Modell implementieren

    DLL hat ein Whitepaper entwickelt, was die Implementierung von servitizierten Geschäftsmodellen analysiert.

    Neben einem Innovationsprozess ist Servitisierung auch eine Transformationsreise. Um erfolgreich zu sein, müssen Unternehmen die erforderlichen Fähigkeiten entwickeln, um Dienstleistungen und Lösungen zu liefern, die ihr traditionelles Produktangebot ergänzen können.

    So minimieren Sie das Risiko von Serviceverträgen

    Was Hersteller und Händler über dienstbasierte Verträge wissen müssen

    Hersteller, Händler und Wiederverkäufer "servitisieren" zunehmend ihr Geschäftsmodell und bewegen sich damit vom Verkauf eines Produktes zum Angebot eines Service.

    In diesem Whitepaper wird erläutert, welche Vertragselemente angewendet werden könnten und sollten, um das Risiko von Streitigkeiten mit Ihren Kunden zu verringern.

    Frits Engelaer

    VP Servitization

    Contact me if you want to know more about Servitization.