Spitzenqualität im Digitaldruck: Top-Technologie flexibel finanziert

Branche: Tech Solutions
Customer Story

Von Mailings über hochwertige Verpackungen bis hin zu aufwendigen Werbematerialien - moderne Drucktechnologien bilden in vielen Branchen die Grundlage für zielgruppengerechte Kommunikation. Um Endanwender aus dem Druckgewerbe bei der Finanzierung der Hightech-Systeme aus dem Portfolio des renommierten Herstellers Konica Minolta Business Solutions Deutschland GmbH zielgerichtet zu unterstützen, arbeitet der Anbieter bereits seit mehreren Jahr erfolgreich mit DLL als präferiertem Partner zusammen. Jüngster Meilenstein der Kooperation: die Finanzierung einer AccurioJet KM-1, das Spitzenmodell im Segment UV-Inkjetdruck, für die Rehms Druck GmbH aus Borken.  

Die Zusammenarbeit zwischen Konica Minolta und DLL nahm ihren Anfang mit der Suche nach einem geeigneten Partner für die Refinanzierung von Projekten für öffentliche Auftraggeber. Hier entwickelten der Hersteller und der Finanzdienstleister gemeinschaftlich ein maßgeschneidertes Vertragsmodell. Im Anschluss wurde DLL schnell zum größten Partner für Kundenprojekte von Konica Minolta in Deutschland. Der erfahrene Finanzierungs- und Leasingdienstleister überzeugte mit einer flexiblen Vertragsgestaltung, großer Kundennähe und langjährige Branchenexpertise. 

Vielfältige Features für hochklassige Ergebnisse

Um den Bedarf an modernen und leistungsfähigen Technologien auf dem europäischen Markt zu bedienen und die Produktionsstandards in der Branche zu optimieren, entschloss sich Konica Minolta im vergangenen Jahr, die AccurioJet KM-1 auch auf dem Markt für UV-Inkjet-Technologie in Europa zu vermarkten. Mit dem Spitzenmodell bietet der Hersteller seinen Kunden höchste Druchqualität. Das System ermöglicht variablen Datendruck von Short-Run-Jobs im B2-Format bei minimalen Rüstzeiten und einer Verfügbarkeit von mehr als 80 Prozent. Im Duplex-Modus erreicht das System eine Geschwindigkeit von 1.500 Bögen pro Stunde, im Simplex-Verfahren das Doppelte. Zusätzlich bietet das Gesamtpaket hohe Farbstabilität, Registerhaltigkeit, eine große Bandbreite von Formaten, die angewendet werden können, sowie sofortiges Finishing ohne Wartezeiten.

Auf der Suche nach einer innovativen Technologie, die sowohl in puncto Schnelligkeit als auch bei der Qualität des Outputs keine Kompromisse eingeht, wurde die Rehms Druck GmbH, eine Full-Service-Druckerei mit ausgeprägter Qualitäts- und Kundenortientierung, als einer der ersten potenziellen Anwender auf das Angebot aufmerksam. Neben den technischen Features der Hardware waren für die Druckerei die Aspekte Service und Support entscheidende Faktoren im Vorfeld der Anschaffung. Für den geplanten Einsatz im Dreischichtbetrieb an sechs Tagen pro Woche sollte ein lückenloser Rundum-Service innerhalb der Produktionszeit gewährleistet werden - eine Anforderung, die Konica Minolta gemäß der Kundenwünsche erfüllen konnte. 

Flexible Konditionen anstelle von starren Standardverträgen

Das Interesse an der Technologie war entsprechend schnell entfacht. Derweil entstand angesichts des erwartungsgemäß hohen Anschaffungspreises ebenso rasch Bedarf nach einer Finanzierungslösung, mit der sich das Investitionsprojekt zum Vorteil aller Beteiligten realisieren ließ. Bereits früh während der Geschäftsanbahnung holte Konica Minolta DLL als präferierten Finanzierungspartner mit ins Boot. Beide Unternehmen haben während ihrer langjährigen erfolgreichen Zusammenarbeit zahlreiche Projekte im Segment Digitaldruck gemeinsam realisiert. DLL stellte einen erfahrenen Kundenberater für die Vertragsverhandlungen mit Rehms Druck ab, um Kundenfragen rund um das Thema Finanzierung mit der gebotenen Expertise zu beantworten und ein maßgeschneidertes Finanzierungsmodell zu entwerfen. 

Angepasst an den Umfang und die individuellen Besonderheiten des verhätlnismäßig großvolumigen Investitionsvorhabens wurde im intensiven Austausch eine Vertragsgestaltung erarbeitet, die die Finanzierung auf solide Beine stellte und zugleich den Anforderungen des Kunden hinsichtlich flexibler Parameter erfüllte. So wurde eine Finanzierungsdauer vereinbart, die über den üblichen Vertragsstandard hinausgeht. Außerdem einigten sich die Vertragspartner auf eine flexible Handhabung bei der Restwerermittlung sowie auf die Ablösung bestehender Drucksysteme beim Kunden innerhalb der Vertragslaufzeit. Mit der Vertragsunterzeichnung zahlte DLL den vereinbarten Kaufpreis an Konica Minolta und erhält seither die festgelegten Finanzierungsraten von Rehms Druck, wo die AccurioJet KM-1 seit April 2017 wie geplant im Einsatz ist. 

Mit Rundum-Service zum Markterfolg

Das erzielte Ergebnis bestätigt alle Beteiligten darin, das ideale Paket geschnürt zu haben. "Die Art und Weise, wie DLL und Konica Minolta auf unsere Vorstellungen eingegangen sind, macht deutlich dass wir die optimale Wahl getroffen haben", resümiert Daniel Baier, Geschäftsführer bei Rehms Druck GmbH. Und auch beim Anbieter fällt das Fazit des Projekts durchweg positiv aus. "Mit einem Investitionsvorhaben in dieser Größenordnung haben wir Neuland betreten", erklärt Markus Neumann, Manager Sales Production Printing bei Konica Minolta. "Als führender Anbieter im Bereich digitaler Produktionsdruck geht es uns nicht nur darum, unseren Kunden Spitzenprodukte zu liefern, mit denen sie ihre Wettbewerbsposition nachhaltig stärken. Zu unserem ganzheitlichen Vermarktungsansatz zählt es auch, den wirtschaftlichen Erfolg der jeweiligen Investitionsprojekte abzusichern - und hierfür erweist sich DLL immer wieder als idealer Partner."

AdamTschinski

Adam Tschinski

Country Sales Manager

Für weitere Informationen stehe ich Ihnen gerne zur Verfügung.