Das Leben abseits des Golfplatzes: Club Car erlebt eine rasante Diversifizierung in neue Märkte

Branche: Agriculture

Club Car

Pine Valley, Torrey Pines, St. Andrews – Das sind nur einige der weltweit renommiertesten Golfplätze, die Club Car Golfcarts und Nutzfahrzeuge verwenden. Die Produkte des in Augusta, Georgia, ansässigen US-amerikanischen Unternehmens sind auf den Golfplätzen dieser Welt mindestens ebenso prominent vertreten wie Titleist-Golfbälle und Callaway-Schläger. Doch der Weltmarktführer im Golfbereich, der kurz vor der Produktion des dreimillionsten Fahrzeugs steht, schaut weit über die perfekt gepflegten Rasenanlagen hinaus und spielt mit dem Gedanken, völlig neue Wachstumsmärkte zu erobern.

Customer Story

Club Car weiß, dass Finanzierungs- und Mobilitätslösungen wichtige Voraussetzungen für den künftigen Erfolg sind und wendete sich daher an seinen Partner für Finanzierungslösungen DLL, um mit dessen Hilfe die nächsten Schritte in Angriff zu nehmen. In den letzten zehn Jahren begann der globale Marktführer im Golfsektor mit der Erschließung neuer Märkte und neuer geografischer Regionen.
„Es ist eine zielgerichtete Erweiterung“, erklärt Jason Goldberg, Vice President of Marketing and Product Management bei Club Car. „Das wahre Wachstum in diesem Sektor ist nicht auf dem Golfplatz zu finden, sondern in Segmenten wie Aus- und Weiterbildung, Industrie, Gastgewerbe und Ressorts.“

Das Leben abseits des Golfplatzes
„Noch in 2007-2008, zum Höhepunkt der Immobilienblase, und der darauf folgenden Finanzkrise wurden Golfplatzimmobilien für tot erklärt“, so Derek Meinders, Vice President, Program Management & Remarketing bei DLL. „Rückblickend betrachtet war dies der perfekte Zeitpunkt für DLL, um sich mit Club Car zusammenzutun. Das geringe Wachstum motivierte uns, nicht nur über Golfplätze nachzudenken,
sondern in größeren Dimensionen zu denken.“ Heute kommt mehr als die Hälfte des Umsatzes von Club Car weiterhin aus dem globalen Golfgeschäft, doch der Markt bewegt sich rasch in Richtung kommerzieller Nutzfahrzeuge, Mietwagen und Privatfahrzeuge.

Noch in 2007-2008, zum Höhepunkt der Immobilienblase, und der darauf folgenden Finanzkrise wurden Golfplatzimmobilien für tot erklärt. Rückblickend betrachtet war dies der perfekte Zeitpunkt für DLL, um sich mit Club Car zusammenzutun. Das geringe Wachstum motivierte uns, nicht nur über Golfplätze nachzudenken, sondern in größeren Dimensionen zu denken. "
Customer Story

„Die Menschen kaufen Fahrzeuge für ihre Ferienhäuser am See oder Bauernhöfen zur urbanen Nutzung in ländlichen Gegenden. Und auch Städte halten Ausschau nach umweltschonenden Verkehrsmitteln“, erläutert Kent Heiden, President of Midwest
Golf and Turf in Michigan, einem autorisierten Club Car-Händler.

Kommerzielle Einsatzbereiche
Neben der Bereitstellung von Leasingverträgen für neue und gebrauchte Fahrzeuge, Lagerfinanzierung, Finanzierungen für Mietwagenfl otten und gewerbliche Leasingvereinbarungen und Darlehen arbeitet DLL mit Club Car auch an neuen Konzepten außerhalb ihrer Kernmärkte USA, Australien, Kanada und Großbritannien. „Mit einer verstärkten Ausrichtung auf gewerbliche Märkte bringen beide Seiten wichtige Ansätze ein“, so Meinders. „Club Car bietet ein Portfolio von gut gestalteten und innovativen Hightech-Fahrzeugen mit wettbewerbsfähigen Preisen, während DLL Leasingprodukte und -lösungen anbietet, die komplett neu auf dem Markt sind, insbesondere auf Händlerebene.“ DLL stellt für Club Car-Händler auch Lagerfinanzierungslinien in den USA, Kanada und Europa bereit, wodurch die Händler ihren Kunden ein umfassendes Angebot an Club Car-Produkten unmittelbar liefern können. „Die Zusammenarbeit mit DLL geht über das reine Finanzierungsgeschäft weit hinaus“, so Jason Goldberg. „Wir teilen Ressourcen, Kapazitäten und Fähigkeiten. Aus Wettbewerbssicht ist dies eine Art der Zusammenarbeit, wie ich sie noch nie gesehen habe.“ DLL ist der einzige externe Partner, den Club Car jemals zu seinen Rapid Improvement Events eingeladen hat, was die Art dieser Beziehung zusätzlich unterstreicht. „Das ist ein Beweis für die Transparenz und Aufrichtigkeit in unserer Beziehung mit DLL“, ergänzt Goldberg.

Urbane Mobilität
Club Car ist weiterhin die weltweit führende Marke für Golfcarts. Um diese Position zu festigen, wird Club Car auch weiterhin mit Nachdruck in Technologie-Services wie etwa Fahrzeugkonnektivität, intelligente Bildschirme und Energieeffizienz investieren. All diese technischen Überlegungen werfen natürlich die Frage auf, welche Rolle Club Car bei der Bereitstellung urbaner Mobilitätslösungen spielen wird.

Die Zusammenarbeit mit DLL geht über das reine Finanzierungsgeschäft weit hinaus. Wir teilen Ressourcen, Kapazitäten und Fähigkeiten. Aus Wettbewerbssicht ist dies eine Art der Zusammenarbeit, wie ich sie noch nie gesehen habe. "
Customer Story

Wir werden laufend auf urbane Kooperationsmöglichkeiten angesprochen“, so Goldberg. „Die Konvergenz von Technologie, Zuverlässigkeit und Punkt-zu-Punkt-Transporten in Städten wie London, Shanghai und New York ist etwas, was uns stark beschäftigt. Derzeit behandeln wir Ferienanlagen und Universitätsgelände wie Ministädte und die Informationen, die wir dabei gewinnen, sind für größere urbane Lösungen extrem wertvoll.“ „Wir werden Club Car natürlich unterstützen, wenn sie sich entscheiden, sich der urbanen Mobilität zu widmen“, erklärt Meinders. „Die Mobilitätslösungen von DLL sind bereits ziemlich ausgereift. Daher sind wir bereit, wenn Club Car so weit ist.

Agriculture und DLL

Angesichts der wachsenden Weltbevölkerung wird es nicht möglich sein, die derzeitigen Verbrauchsgewohnheiten beizubehalten, ohne die Ressourcen besser zu nutzen. Wir bieten ein breites Angebot an nachhaltigen Finanzierungslösungen für Hersteller und Händler in den Bereichen Lebensmittelverarbeitung, Landwirtschaft, Golf- und Rasengeräte. Mit unserem Angebot von Traktoren bis hin zu ausgereiften Precision-Farming Lösungen helfen wir der Lebensmittelbranche und dem Agrarsektor das zu tun, was sie tun müssen: die Welt ernähren.