DLL verzeichnet erfolgreiches erstes Halbjahr 2016

Sep 21, 2016
Presse

Düsseldorf, 21. September 2016 – DLL, einer der weltweit führenden Anbieter von Leasing- und Finanzdienstleistungen, hat in der ersten Hälfte des Jahres 2016 sowohl wirtschaftlich als auch betrieblich leistungsstarke Geschäftsergebnisse erzielt. Der Fokus des Unternehmens auf Partnerschaften, fundierte Branchenkenntnisse, eine ausgewogene Verteilung von Geschäftsaktivitäten über alle Regionen verteilt, in denen DLL tätig ist, sowie ein durchdachtes Risikomanagement waren die Grundlage für abermals gute und nachhaltige Leistungen.

DLL verzeichnete in den ersten sechs Monaten 2016 weltweit einen Reingewinn vor Minderheitsanteilen von 297 Millionen Euro (331 Millionen US-Dollar). Im Vergleich zum selben Zeitraum des Vorjahres entspricht dies einem Wachstum von 15,6 Prozent. „Die Ergebnisse der ersten Hälfte dieses Geschäftsjahrs bestätigen erneut unsere erfolgreiche Geschäftsstrategie sowie unseren steten Fokus auf Kundenzufriedenheit und Weiterentwicklung gemeinsam mit den Produzenten, Lieferanten und Händlern weltweit, die sich für eine Partnerschaft mit DLL entscheiden“, erklärt Bill Stephenson, CEO und Vorstandsvorsitzender von DLL.

DLL verstärkt Ausrichtung auf globales Vendor Finance-Geschäft
Anfang Juli hat DLL bekannt gegeben, dass es seine Fahrzeugleasing-Geschäftseinheit Athlon an Mercedes-Benz Financial Services Nederland B.V., Teil des globalen Netzwerks Daimler Financial Services, verkaufen werde. Die Verkaufstransaktion wird voraussichtlich Ende 2016 abgeschlossen. DLL wird hierdurch in die Lage versetzt, einen Großteil seiner Ressourcen und Investitionen sowie seine Innovationsstärke zugunsten des weltweiten Absatzfinanzierungsgeschäfts zu nutzen.

DLL ist in mehr als 35 Ländern auf vier Kontinenten aktiv. Das Unternehmen konzentriert sich darauf, ausgewählte Branchen, darunter Food, Agriculture, Healthcare, Clean Technology, Construction, Industrial, Transportation und Office Technology, zu unterstützen. Im ersten Halbjahr 2016 konnte DLL gute wirtschaftliche Ergebnisse erzielen und im Vergleich zum Vorjahr in allen Branchen wachsen.

Wachstum des Portfolios
Gegenüber derselben Zeitspanne des Vorjahrs wuchs das Portfolio des Unternehmens um beeindruckende 4,7 Prozent auf 38,36 Milliarden Euro (42,6 Milliarden USD). Die Portfolio Balance wird nach Beendigung des Athlon-Verkaufs nach unten korrigiert. So erhält DLL mehr strategische Flexibilität für das Management seines weltweiten Absatzfinanzierungsgeschäfts. 

„DLL wird sich auch weiterhin auf das Geschäft seiner Partner konzentrieren, sich in ihren Märkten spezialisieren und sie dabei unterstützen, mehr Produkte und Dienstleistungen durch Finanzierung und Leasing zu verkaufen“, sagt Stephenson. „Indem wir unseren Partnern neue und innovative digitale Tools an die Hand geben sowie eine erstklassige Customer Experience ermöglichen, die von einer engagierten und motivierten Belegschaft getragen wird, werden wir uns auch weiterhin in einem wachsenden, immer härter umkämpften Markt vom Wettbewerb absetzen.“